SEBM von speziellen Legierungen

Es wird das Potential schwierig zu verarbeitender Legierungssysteme für die Prozessierung mittels SEBM eruiert. Dazu gehören z.B. eigentlich nicht schweißbare Nickelbasislegierungen oder spezielle Kupferlegierungen. Es bestehen aber auch Erfahrungen in der Verarbeitung von Titanlegierungen, insbesondere für medizinische Anwendungen, Titanaluminiden und Stählen.

Aktuelle(r) Bearbeiter:

Martin Gotterbarm, M. Sc. (Nickelbasislegierungen)
M.Sc. Julian Pistor (einkristalline Nickelbasislegierungen)
Dr.-Ing. Soroush Momeni (Kupferlegierungen)

Publikationen: