Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Forschung

Integration aktiver Komponenten

 

Die Entwicklung von multifunktionalen Leichtbauteilen durch Integration zusätzlicher Funktionen in der Struktur ist aktuell ein vielversprechendes Konzept, so z.B. die Kombination von Leichtbaustrukturen mit piezokeramischen Sensoren und Aktoren. Passive Strukturen werden durch zusätzliche adaptive Funktionalität modifiziert und können sowohl zur aktiven Strukturüberwachung als auch zur aktiven Vibrationskontrolle und -dämpfung herangezogen werden. Zum Einsatz kommen dabei kommerziell erhältliche piezokeramische Sensor-/Aktor-Module, die sich aus PZT-Folie, Kontaktierung und Polymereinbettung zusammensetzen. Herausforderungen bestehen in der reproduzierbaren Positionierung des Inserts im Druckgussteil, im Erzielen einer stoffschlüssigen Anbindung des Inserts sowie in der Gewährleistung der Funktion nach dem Druckgussprozess. Diese Aktivitäten sind eingebettet im Sonderforschungsbereich SFB/TR 39 (http://www.pt-piesa.tu-chemnitz.de/P_3/index.php).

Aktuelle(r) Bearbeiter:

M.Sc. Jonathan Wedler

Publikationen: